Proteste vom 01. Juni – Jordanien

On 4. Juni 2018 by lukasechte

In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass die jordanische Regierung die Preise für Benzin und Strom anheben möchte. Diese Entscheidung beförderte den schon bestehenden Konflikt über ein neues Steuergesetz, durch welches die Einkommensgrenze abgesenkt werden würde, um so mehr Einnahmen zu generieren.

Zum vierten Mal in Folge versammeln sich nun schon Menschen im ganzen Land, um gegen die Maßnahmen des mittlerweile zurückgetretenen Premierministers Hani Al-Mulki zu protestieren. Besonders symbolträchtig sind in der Hauptstadt Amman die Plätze vor dem Royal Court und dem Sitz des Premierministers am vierten Zirkel. Dieser ist nur etwa zehn Minuten von meiner Wohnung entfernt, weshalb ich mir am Freitag- und Samstagabend die Proteste angesehen habe.

Ich war überrascht, wie hoch die Hemmschwelle zu Gewalt auf beiden Seiten war. Weder wurden von Seiten der Demonstrierenden Gegenstände wie Flaschen oder Steine geworfen, noch provozierten die verschiedenen Polizeikräfte die Situation durch willkürliche Verhaftungen oder durch den massiven Gebrauch ihrer Schlagstöcke.

Natürlich kam es zum Teil auch zu Rangeleien und den vereinzelten Einsatz von Gewalt der Gendarmerie, um die Masse der Demonstrierenden vom Sitz des Premiers zurückzudrängen.

Insgesamt hielten sich die Einsatzkräfte aus meiner Perspektive aber zurück. Bei vergleichbaren Protestkundgebungen dieser Größe in den Nachbarländern wären diese sicher anders ausgegangen.

Alle Bilder wurden von mir am 01. und 02. Juni 2018 rund um den vierten Zirkel aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.